Entwicklung der Leistungen für Hartz-IV-Kinder – was kommt auf München zu?

2019-06-03T16:12:31+00:003. Juni 2019|

Anfrage vom 3. Juni 2019

Nach aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, die anläßlich des „Internationalen Kindertages“ am 01.06. zur Sprache kamen, lebten Ende 2018 in Deutschland rund 1,95 Millionen Kinder unter 18 Jahren in Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften – gegenüber Ende 2017 entspricht dies einem Rückgang von 3,7 %. Dagegen hat die Zahl der Kinder ohne deutschen Paß, die von Hartz-IV-Leistungen leben, leicht auf 646.704 zugenommen – dies wiederum entspricht einem Anstieg von 4,1 % im Vergleich zu Dezember 2017 (Quelle hier: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kinderarmut-1-95-millionen-kinder-leben-von-hartz-iv-leistungen-62342134.bild.html; zuletzt aufgerufen: 03.06.2019, 01.15 Uhr; KR). Das bedeutet, daß 33,16 % der 1,95 Mio. Kinder unter 18 Jahren = 646.704 ohne deutschen Paß sind – eine Zahl, die signifikant über dem bundesweiten Durchschnitts-Ausländeranteil von amtlich 13 % liegt. – Diese Zahlen werfen Fragen nach der Situation in München (Ausländeranteil: 27,6 %) ebenso wie nach der weiteren Entwicklung auf.

Ich frage den Oberbürgermeister:

  1. Wie viele Kinder unter 18 Jahren a) ohne deutschen Paß, b) mit Migrationshintergrund leben in München vom Bezug von Hartz-IV-Leistungen? Welcher Anstieg war in den letzten drei Jahren zu verzeichnen?
  2. Mit welchem weiteren prozentualen Anteil an Hartz-IV-Kindern a) ohne deutschen Paß, b) mit Migrationshintergrund rechnet die Stadt in den nächsten drei bis fünf Jahren, wenn man Zuwanderung und Geburten berücksichtigt? Wird mit einem Anstieg in der Größenordnung des Durchschnitts-Zuwachses von 4,1 % pro Jahr gerechnet – oder mehr, da der Ausländeranteil in München mit 27,6 % weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt liegt?
  3. Mit welchen Kosten bzw. welchem Anteil am Münchner Sozialhaushalt allein für die im Rahmen von Hartz IV aufzuwendenden Leistungen rechnet die Stadtverwaltung für bedürftige Kinder in München a) ohne deutschen Paß, b) mit Migrationshintergrund in den nächsten drei bis fünf Jahren?


Karl Richter
Stadtrat

Link zum RatsInformationsSystem der Stadt München (neues Fenster) siehe HIER.