Muslimische Gräber auf Münchner Friedhöfen

2012-01-28T08:52:24+00:003. August 2011|

STADTRATSANFRAGE, 03. August 2011

Einem Bericht der Münchner Lokalpresse war vor geraumer Zeit zu entnehmen, daß es auf Münchner Friedhöfen derzeit knapp 1000 muslimische Gräber gebe. Der Bedarf sei aber „stark steigend – mehr als 800 Plätze werden neu angelegt“. Zudem bemühe sich die Stadt München „seit längerem“, den Sargzwang in Bayern für Muslime zu lockern (Angaben nach: www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchenbestattungen-
in-muenchen:-der-trend-geht-zur-urne.477cf7bf-64ee-41c7-b585-b32cd9ae4936.html; 03.08.2011).

Hier ergeben sich Fragen.

Ich frage den Oberbürgermeister:

1. In welcher Weise bemüht sich die Stadt München beim Freistaat, den Sargzwang
für Muslime auf Friedhöfen zu lockern? Mit welchem Erfolg? Gibt es Zusagen vonseiten
des Freistaates?

2. Auf welchen Münchner Friedhöfen befinden sich derzeit wie viele muslimische
Gräber? In welchem Umfang war es nötig, für ihre Anlage christliche Gräber aufzulassen?

3. Auf welchen Münchner Friedhöfen sollen die erwähnten „mehr als 800“ neuen Liegeplätze
angelegt werden? In welchem Zeitraum?

4. In welchem Umfang ist es derzeit auf Münchner Friedhöfen ggf. bereits Praxis,
daß muslimische Verstorbene unter Umgehung des geltenden Sargzwangs nur in einem
Tuch bestattet werden? (Ggf. bitte näherungsweise Bestattungszahlen
angeben).


Karl Richter
Stadtrat

Link zum RatsInformationsSystem der Stadt München (neues Fenster):

http://www.ris-muenchen.de/RII2/RII/ris_antrag_detail.jsp?risid=2409357